RÜCKENSCHMERZEN

Wirbelsäuenschmerztherapie - für Berlin und Brandenburg

Die Wirbelsäule besteht aus vielen Gelenken unterschiedlicher

Größe und ist täglich einer großen Belastung ausgesetzt.

Sitzende Tätigkeiten und das Arbeiten am Computer führen zu einer starken Muskelverspannung und Gelenkbeschwerden.

 

Dieses äußert sich in Rückenschmerzen, die bei

Gelenk- und Bandscheibenverschleiß chronisch werden

können. Meist handelt es sich um den akut auftretenden Rückenschmerz. Dieser hat seine Ursache in der Dysfunktion eines einzelnen Bewegungssegmentes (akute Lumbalgie). 

Dabei entsteht ein Druck auf die Nerven und

Nervenwurzeln, der zu einer Entzündung führen kann.

Ziel der Infiltrationstherapie ist es, den Teufelskreis samt

Schmerz zu durchbrechen.

 

Wir bieten verschieden Ansätze an, um diese Beschwerden sanft und ohne Operationen anzugehen, damit Sie sich wieder frei und schmerzarm bewegen können.

Infiltrationstherapie

Durch das Einspritzen eines örtlichen Betäubungsmittels (Lokalanästhetikums) und ggf. eines entzündungshemmenden Medikamentes wie Cortison in die betroffenen Bereiche, kann die Schmerzweiterleitung blockiert und die Entzündung deutlich verringert werden. Schon wenige Minuten nach der Behandlung können Sie sich in der Regel wieder frei bewegen - ohne Schmerzen.

 

Facetteninfiltration

Der entzündungshemmende Wirkstoff wird in die kleinen Gelenke der Wirbelbögen, den sog. Facettengelenken,

gespritzt. Das Ziel ist eine langanhaltende Schmerzlinderung. Die Injektion ist in der Regel schmerzlos.

 

Periradikuläre Therapie (PRT)

Injektion des Wirkstoffs ultraschallgesteuert gezielt in die unmittelbare Umgebung der betroffenen Nervenwurzel, ganz ohne Strahlenbelastung. Andere Injektionen können z.B. an der unteren Öffnung des Wirbelkanals am Kreuzbein vorgenommen werden.

 

Autologes Konditioniertes Plasma (ACP) und Hyaluronsäurebehandlung

Beide Verfahren dienen dem Gelenkschutz und werden vorwiegend in der Behandlung von Knie- und Hüftgelenksverschleiß seit Jahren in der Orthopädie erfolgreich angewandt. Aber auch bei der Wirbelsäule kann der knorpelschützende Effekt eingesetzt und damit die Beschwerden deutlich gelindert werden. Die Wirkung hält in der Regel mindestens 6 Monate an, eine Wiederholung ist problemlos möglich.

 

Gerne können Sie online einen Termin unter www.doctolib.de bei unseren Ärzten buchen. Telefonisch sind wir unter 030 76 88 66 33 und als eMail unter info@copv.berlin für Sie erreichbar. Wir freuen uns.